arranca! #38: Wem gehört der Klimawandel?

DruckversionEinem Freund oder einer Freundin senden
Erscheinungsdatum: 
Juli 2008
Editorial

Reden über „das Klima“ erinnert an schlechte Satire: Regenwaldfressende Klimaschurken und Klimakiller-Kühe auf der einen Seite, die nachhaltig-selbstzufriedene Biohème mit ihrer Bio-Propaganda auf der anderen. Vieles nervt zu Tode in dieser allgegenwärtigen Klimadebatte, die mit konkreten sozialen Kämpfen kaum etwas zu tun zu haben scheint. Auch wenn irgendwo die Erkenntnis schlummert, dass hier eminent Wichtiges zu verhandeln wäre, erscheint das Feld der Auseinandersetzungen durchsetzt von Stolperdrähten des individuellen Verzichts und der verkappten Wirtschaftsförderung. Es reift die Gewissheit, dass die gegenwärtige Bearbeitung des Themas markt- und herrschaftsförmig verläuft.

Weiterlesen...

Editorial

Editorial
Redaktion
sul serio

Artikel im Schwerpunkt

Die letzte Schlacht gewinnen wir? Das Klima, die Zeit und die radikale Linke
Tadzio Müller
Alexis Passadakis
Die Natur beißt zurück Kapitalismus, ökologische Marktwirtschaft und Krise Mario Candeias
Das Papier nicht wert Monokulturen und Klima Stefan Thimmel
Von fossilen Dinosauriern und aufstrebenden Öko-Pionieren Die deutsche Energiepolitik im Kontext postfordistischer Naturverhältnisse Hendrik Sander
Gender, Klimawandel und Biodiversität Julika Schmitz
Freie Stromversorgung in Südafrika Empowerment oder Disziplinierung Greg Ruiters
Die Eigentumsfrage Wege zum Klimakommunismus initiative k
Kauf dich glücklich Boris Demrovski
Die Axt am Pfeiler des Kapitalismus Chris Methmann
Orwell in grün Niels Boeing
Pipeline durchs Biotop Die verfehlte Klimaschutz­agenda der Weltbank Daniela Setton
Deutsche Küche Warum Fleischkonsum das globale Klima und den Hunger in der Welt anheizt Christian Noll
Niemand steht außen Eine Kritik an Agrotreibstoffen als radikale Gesellschaftskritik Andreas Hetzer
Steigende Meere, sinkende Erträge Wie Klimawandel und Hunger zusammenhängen Tobias Bauer

Artikel außerhalb des Schwerpunkts

Antiislamismus und Islamismus Zwei Seiten eines rassistischen Diskurses Iman Attia
Opfer der Marktgesellschaft Obdachlosenfeindlichkeit als klassistische Formation Andreas Kemper